Bei uns landen Sie nicht in einer Zentrale, sondern werden direkt mit dem richtigen Mitarbeiter verbunden.
Bitte wählen Sie die passende Nummer Ihrem Anliegen entsprechend aus.

Kontakt

Blauer Bildschirm / Windows Blue screen

Ein Bluescreen (Blauer Bildschirm mit weißer Schrift) der auch als „BSD“ oder „BSOD“ (Bluescreen of death) bekannt ist kommt immer dann zum Tragen, wenn Windows im laufenden Betrieb einen schweren Ausnahmefehler feststellt, diesen nicht beheben kann und davon ausgegangen werden muss, dass ein weiteres Betreiben zu Datenverlust oder zu Defekten am System führen wird.

Bluescreens existieren seit Windows 95 für Standardbenutzer und Windows NT Firmenkunden.

Die Fehler können verschiedene Ursachen haben. Wir haben hier einmal eine Auswahl zusammengestellt:

Gängige Fehlermeldungen

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL oder DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUA

UNMOUNTABLE_BOOT_VOLUME oder INACCISSIBLE_BOOT_DEVICE

  • Ursache können fehlerhafte oder falsch konfigurierte Festplattencontrollertreiber, fehlerhafte Festplatten oder Dateisysteme sein

PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA

  • Häufig Treiberprobleme, Ursache kann aber auch ein Gerätefehler sein. Ebenso haben wir diese Fehlermeldung häufig im Zusammenhang mit dem Windows 10 Update 1803 aus April 2018 feststellen und beheben können

CRITICAL_PROCESS_DIED

  • Ein für das System als "kritisch" eingestufter Prozess kann entweder nicht gestartet werden (Blue Screen beim Booten) oder wurde unerwartet beendet (Blue Screen im laufendem Betrieb
  • Mögliche Verursacher:

    • fälschlicher Weise gelöschte Systemdateien oder Registry-Schlüssel
    • Fehlerhaftes installiertes Update (Windows oder entsprechende Programme)
    • Viren oder andere Schädlinge sind entweder aktiv oder nicht vollständig bereinigt worden
    • Fehlerhaftes Dateisystem oder fehlerhafte Festplatte

SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION

  • Ein wichtiger Windows-Dienst meldet eine kritische Ausnahme
  • Mögliche Verursacher:

    • Treiber- oder softwareseitige Fehlkonfiguration
    • ggf. fehlende Updates zur Behebung
    • selten: Defekte Geräte

Microsoft verbessert seine Programme fortwährend um die Anzahl von erscheinenden Fehlermeldungen zu minimieren. Dies ist besonders seit Windows 7 der Fall.

Seit Windows 8 hat Microsoft sowohl das Erscheinungsbild als auch den Informationsgehalt für den Benutzer auf Bluescreens minimiert.

So bestehen diese nur noch aus einem traurigen Smiley, einem kurzen „Entschuldigungstext“ und kleiner (kaum noch lesbarer) Fehlermeldung.

Im besten Fall hat Windows noch eine Datei (sogen. Dump oder DMP) angelegt welche sich zum Auswerten und somit zur Fehleranalyse und -behebung eignet.

Ihr Ansprechpartner

Markus Roesenberger

Tel.: 02 31 / 43 88 80 55

Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren, unseren Beraterchat hier unten rechts nutzen, oder fürllen Sie direkt das Rückrufformular aus - wir helfen Ihnen gern.

Windows Fehlermeldungen

Rückruf- oder Kontaktwunsch

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.